25 Jahre Mauerfall. Berliner Unternehmer schreiben Geschichte

25 Jahre Mauerfall. Berliner Unternehmer schreiben Geschichte

Seit langem steht es in meinem Rezensionsregal, hat viel mit Berlin, aber so irgendwie gar nichts mit Kirche oder Glaube zu tun. Und dann blättere ich rein und komme aus dem Staunen nicht mehr raus. Darüber, was für Visionen Menschen haben, wie sie die in die Tat umsetzen – und wie sie den kreativen Aufbruchsgeist Berlins nutzen, um auch noch Erfolg damit zu haben.

Zum Beispiel Olaf Höhn, er putschelt in den 1980er Jahren mit seinem Eiscafé in Spandau so vor sich hin, dann fällt die Mauer und er kann sich vor Kunden nicht retten. Als Klein-David bietet Höhn dem Langnese-Goliath die Stirn, inzwischen hat er eine Eisfabrik mit begrüntem Dach und Pelletheizung, stellt dort über 60 Sorten Eis her, selbstverständlich auch gluten- und lactosefrei. Oder Wolfgang M. Sacher, dessen kleiner Kurierdienst am 10. November 1989 in Windeseile Fotos vom Berliner Mauerfall zur „Times“ nach New York schaffen musste. Er erledigte den Job fristgerecht per Fahrradkurier, Motorrad und Concorde – und betreibt heute einen der größten Kurierdienste Deutschlands.

Die Wiedervereinigung setzte ungeahnte Kräfte frei, „Berlin ist immer quirlig und immer in Bewegung – so wie ich selbst“, freut sich Caterine von Fürstenberg-Dussmann und berichtet von den jährlich drei Millionen Besuchern des Kulturkaufhauses an der Friedrichstraße. Sara Nachama stellt sich vor, sie eröffnete 2003 in Charlottenburg das Touro-College, eine amerikanisch-jüdische Privathochschule, an der Studierende verschiedener Religionen, Nationalitäten und sozialer Herkunft lernen.

Kommunikationsprofis und Einzelhändler, Start-Up-Gründer und Künstler, sie alle beschreiben, wie Berlin ihnen Auftrieb gibt: „Ein Ort für Macher, wo Scheitern und Gewinnen gleichermaßen zelebriert werden“, meint Theaterintendantin Gabriele Streichhahn. Stimmt, mit Kirche hat dieses Buch nichts zu tun. Aber Kirchenverantwortliche könnten daraus lernen, wie auch sie sich vom Geist Berlins beflügeln lassen können.

25 Jahre Mauerfall. Berliner Unternehmer schreiben Geschichte. Verlag Elsengold, Berlin 2014, 64 Seiten, zahlreiche Abbildungen, 9,95 Euro

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.