Josef Danko (Hrsg.) – Der Teufel hat Angst vor fröhlichen Menschen

Josef Danko (Hrsg.) – Der Teufel hat Angst vor fröhlichen Menschen

Humor und Kirche? Ein Begriffspaar, das offenbar schlecht zusammenpasst. Wer Gottesdienste besucht, wird nicht selten von lähmender Ernsthaftigkeit übermannt, im Gemeindeleben geht es oft bierernst und höchstens unfreiwillig komisch zu. Die Tugend des Judentums: mit Humor auch die eigene Tradition aufs Korn zu nehmen – sie ist dem verfassten Christentum weitgehend abhandengekommen, zumal in Deutschland. Bereits im Mittelalter trieben miesepetrige und angsterfüllte Theologen den Christen das Lachen aus – diese Traditionen haben Nachwirkungen bis heute. Doch an der Christenbasis regt sich Widerstand: Unverbesserliche Witzesammler trotzen dem Ernsthaftigkeitsdogma. Zu ihnen gehört Josef Danko, Ordensmann der Aschaffenburger Salesianer. „Mit Drohungen und sauertöpfischer Miene war noch nie ein Blumentopf zu gewinnen”, erkannte der Priester und sammelte fortan unermüdlich Predigtwitze. 200 von ihnen hat er veröffentlicht – böse und schneidende, leichte und beflügelnde Witze und Anekdoten rund um Kanzel und Altar. Während sich mancher humorlose Prediger bei der Lektüre peinlich berührt fühlen dürfte, werden viele der Witze dem Gemeindevolk heilsame Lachtränen in die Augen treiben. Zum Beispiel der vom unter Schlaflosigkeit leidenden Prediger, der dem Psychiater auf die Frage „Reden Sie im Schlaf?” antwortet: „Nein, ich rede nur, wenn andere schlafen.” Oder der Witz vom Pfarrer, der die Kanzel erklimmt und seine Ansprache so beginnt: „Liebe Gemeinde, die Predigt fällt heute aus, denn ich habe euch was zu sagen.” Oder der vom kritischen Zuhörer, der seinem Pastor sagt: „Ich habe ihre Predigt gehört.” – „Meine letzte?” – „Hoffentlich!”

„Der Teufel hat Angst vor fröhlichen Menschen.” Diesen Ausspruch des Heiligen Don Bosco hat Danko sich als Titel und Motto seiner Sammlung ausgewählt. “Fröhlichkeit und Humor sind ernst zu nehmen”, bekennt der Sammler, „sie nehmen mancher ernsten Sache die Schärfe!” Danko wünscht sich mehr Humor und Witz, Anekdoten und Wortspiele in Predigten und Ansprachen – auf diese Weise würden die Zuhörer „merken, dass Predigt Frohbotschaft fürs Leben ist”. Mit seinem Buch gibt er bestes Anschauungsmaterial dafür.

Josef Danko (Hrsg.): Der Teufel hat Angst vor fröhlichen Menschen. Predigwitze. Echter, Würzburg 2000, 94 Seiten, ISBN 342902207X

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.